Mittwoch, November 08, 2006

Die ersten Schritte

... die ersten Schritte mit dem Wacom intuos3 a4 sind - finde ich - gar nicht soo einfach. Klar, es ist von vornherein klar, dass man da wirklich etwas Professionelles vor sich hat und dass die technischen Möglichkeiten einen sehr beglücken werden. Aber man muss darauf einschießen. So ist der mitgelieferte Stift eher absolut positioniert, wohingegen die mitgelieferte Maus relativ als Cursor abgebildet wird. Das ist schon eine Umstellung.
Nächster Schritt wird sein, einen eigenen Stil zu entwickeln, der wiedererkennbar ist und der den Leuten (z.B. Dir) gefällt. Ich bin gespannt. Du auch?
Schön. Hier grad noch die ersten Gehversuche...



Ach ja, vielen Dank an:

Deine Feeds und Tipps und nicht zuletzt Deine zahlreichen Einträge sind definitiv Ansporn und Inspiration. Merci.


PS: Gute Besserung an alle derzeit kranken Menschen da draussen. Aber et jeht vorbei... und es ist so toll, wenn der Schmerz nachläßt. Morgen geht es wieder frisch erholt für zwei Tage auf meine langweilige Arbeitstelle. Dit wird schön.
Schade nur, dass ich nicht unauffällig mein Intuos3 mitnehmen kann

3 comments ... | :

Daniel hat gesagt…

DAS nennst du "erste Gehversuche"? O_O
Ich wäre froh, wenn ich ÜBERHAUPT so zeichnen könnte ...

ritman hat gesagt…

hey schau mal auf www.deviantart.com rein.. da gibt es sehr viele gute zeichner :) bye.

kurti74 hat gesagt…

@daniel:
Ja, das mit den Gehversuchen ist so gemeint: Prinzipiell hat man ja schon in etwa einen Stil in dem man zeichnet. Bei den verschiedenen Medien ist die Handhabe jedoch sehr unterschiedlich. So verkrampfe ich noch ein wenig am Grafiktablett... hieraus resultieren kleine Verwackelungen dort, wo sie nicht gemein waren - siehe z.B. an dem einen Arm. Mit ein wenig Übung wird das aber wohl noch etwas lockerer von der Hand gehen.

@ritman: Danke für den Link. Für meinen Geschmack sehr mangalastig... aber das ändert sich wahrscheinlich täglich dort.